Bier-Radwege


Radl-Spaß mit Biergenuss

In ganz Bayern locken Erlebnis-Radtouren die Liebhaber bayerischer Biere – eine verlockende Kombination aus Naturgenuss und Gaumenfreuden.Der betörende Duft der Hopfendolden begleitet Radler auf der 170 Kilometer langen „Hallertauer Hopfentour“ durch die Hallertau im Herzen Bayerns. Die abwechslungsreiche Rundtour führt durch sanfte Hügel, entlang idyllischer Flusstäler, vorbei an den malerischen Dörfern der Hallertau und kann variiert sowie abgekürzt werden. Im Spätsommer, kurz vor der Hopfenernte, ist die Tour besonders empfehlenswert.

Auf der „Brauerei- und Bierkellertour“ durch die fränkische Schweiz laden mehr als 80 Privatbrauereien und typische fränkische Bierkeller zur ausgiebigen Einkehr ein. Neben dem Bierdurst können Gäste bei Besichtigungen und Führungen auch den Wissensdurst stillen und die große Biervielfalt und ausgeprägte Biertradition in Oberfranken intensiv erleben. Genussradler kürzen die rund 200 km lange Tour auf Querverbindungen ab. https://www.bamberg.info/wege/brauereien-_und_bierkellertour-1170/

Durchs Chiemgau führen fünf verschiedenen Tages-Radtouren durch landschaftlich reizvolle Natur. Auf Touren mit wohlklingenden Namen wie „Chiemsee und Alz, Hopfen und Malz“ oder „Stadt, Land, Bier” können die Brauereien im Chiemgau entdeckt werden. Höhepunkte der 62 km langen Rundtour „Kloster, Burgen, Biergenuss“ sind die Schlossbrauerei Stein , die Klosterbrauerei Baumburg mit seinem historischen Bräustüberl oder das Kloster Seeon.

Auf dem „BierRadlWeg“ rollen Bierfreunde durch den Landkreis Passau. Von der Bierstadt Vilshofen an der Donau bis nach Aldersbach führt dieser rund 13 Kilometer lange Erlebnisradweg. Witzige, lehrreiche und originelle Objekte rund um das Bayerische Nationalgetränk säumen den Weg. Eine Tour mit hohem Spaßfaktor. https://www.passauer-land.de/bierradlweg-vilshofen-an-der-donau/

Entlang aller Strecken laden zahllose urige Bierkeller, gemütliche Biergärten und Gasthäuser sowie für die Region typische Brauereien zur Einkehr ein.