vorherige alle nächste

Entenbrust in Currysauce mit Pack choi und Glasnudeln

4 Entenbrüste
2 Schalotten
4 Pack choi
1 Stück Ingwer
1 reife Mango
1 Knoblauchzehe
150 g Glasnudeln
Currysauce
0,750 l Kokosmilch
Fischsauce
1-2 EL Bockbier
gelbe Currypaste
Kaffirzitronenblätter
Palmzucker
1 rote Paprikaschote

Glasnudeln in kaltem Wasser einweichen.

Entenbrüste mit Salz und Pfeffer würzen, in einer Pfanne anbraten und im Backofen auf einem Gitter in ca. 20 Minuten garen. Dann herausnehmen und bei Küchentemperatur ruhen lassen.

Für die Currysauce in einem Wok etwas Öl erhitzen. Darin etwas Currypaste andünsten, jedoch nicht zu heiß, da man sonst Atembeschwerden bekommt. Nun mit etwas Kokosmilch ablöschen und einkochen lassen. Kaffirblätter hineinlegen und für den Geschmack mitkochen.

Wenn die Kokosmilch eindickt, mit weiterer Kokosmilch angießen und einkochen, so dass eine dickliche Sauce entsteht.

Paprika in Brunoise schneiden und zum Mitgaren in die Sauce geben. Mit 1-2 EL Bockbier sowie Fischsauce als Salzersatz abschmecken und mit Palmzucker verfeinern.

Pak-Choi waschen, trocknen und in mundgerechte Stücke schneiden.
Schalotten, Knoblauch, Mango schälen und fein schneiden, Ingwer schälen und reiben.

In einem Wok oder einer Pfanne etwas neutrales Öl erhitzen. Pak-Choi und Schalottenwürfel darin andünsten. Geriebenen Ingwer zufügen und zusammen dünsten.
Glasnudeln abschütten und mit dem Pack choi weiterbraten. Die gewürfelten Mango unterschwenken und mit der Sojasauce, Salz und Pfeffer abschmecken.

Entenbrüste wieder im Backofen erwärmen.

Pack Choi auf Teller anrichten. Die Sauce daneben angießen und die Entenbrust in Scheiben in die Sauce legen.